Krippengruppen

Wasserstromer & Windrädchen

Die Wasserstromer haben ihr Reich im Erdgeschoss des Neubaus, die Windrädchen derzeit im Mehrzweckraum im Altbau. Eine Erweiterung des Krippenneubaus ist bereits in vollem Gange.

In der Krippe werden pro Gruppe Kinder von 11 Monaten bis 3 Jahren betreut. In einer liebevollen Atmosphäre entdecken die Kinder sich selbst und die Vielfalt der Umwelt. Dies wird unterstützt und begleitet durch „Be-Greifen“ mit allen Sinnen.

In einer vertrauten Umgebung lernen die Kinder den respektvollen Umgang mit- und untereinander. Dadurch wird das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe gefestigt.

  • Individuelle Zuwendung und Förderung des Kindes durch schützendes und achtsames Personal
  • Kinder gestalten ihre Entwicklung selbst durch lebensweltnahe Gestaltung der Umwelt
  • Rituale, gleichbleibende Abläufe und ein kontinuierliches Handlungskonzept bieten für alle Kinder und Eltern Orientierung und Sicherheit

Den Einstieg in die Krippengruppe gestalten wir mit den Eltern gemeinsam in Anlehnung an das „Münchner Modell“. Für eine erfolgreiche Eingewöhnung ist es uns wichtig, die Eltern aktiv miteinzubinden. In den ersten Tagen hält sich das Kind in Gegenwart der vertrauten Bindungsperson, meist eines Elternteils, in der Einrichtung nur für kurze Dauer auf, die allmählich gesteigert wird. In Begleitung der Eltern bzw. eines Elternteils gewöhnt sich das Kleinkind in einem längerfristigen Prozess an die neue Umgebung und an die neuen Personen. Für diese Eingewöhnungszeit ist eine bestimmte Fachkraft konstant für das Kind verfügbar. Am Verhalten des Kindes und seinen Äußerungen von Zufriedenheit und Überforderung orientieren sich Aufnahme und Dauer von Kontakten. Feinfühliges Verhalten gegenüber dem Kleinkind ist die Voraussetzung für den Aufbau einer emotional vertrauensvollen und tragfähigen Beziehung und beinhaltet, die Signale des Kindes wahrzunehmen, richtig zu interpretieren sowie prompt und angemessen darauf zu reagieren. "Das Eingewöhnungskind" entscheidet über den Ablauf aktiv mit, bewältigt in eigenem Tempo die Transition, den Übergang und lernt sie gut zu bewältigen. Eingewöhnung ist also Bildungszeit.

006

008

009

010